Impressum

karl kratz onlinemarketing

Postanschrift:
karl kratz online marketing
Scanbox #02385
Ehrenbergstr. 16a
10245 Berlin

info[@]karlkratz.de

USTID: DE 2.66.76081.5

Telefonnummer: >>keine<<*

*Waaaas? Keine Telefonnummer? Aber das hat der EuGH in seinem Urteil vom 16.10.2008 (C-298/07) doch entschieden, dass hier eine Telefonnummer stehen muss (falls ich nicht in der Lage bin, einen Autoresponder ... äh innerhalb von ca. 1 Stunde eine Rückmeldung durchzuführen)?!?

Ok, pass auf. Das ist ganz einfach. Ich stelle auf diesem Blog Lesefutter zur Verfügung. Hier kannst Du nichts kaufen. Hier gibt es nichts zu tun. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, aber das war auch schon das höchste der Gefühle. Mehr gibt es hier nicht. Es gibt also keinen Grund, mich wegen dieser Website zu kontaktieren. Zumindest keinen, der zeitkritisch ist. Wenn ich etwas geschrieben habe, was Dir nicht passt, dann schick mir eine E-Mail. Und ja: Das kann ein paar Tage dauern, bis ich die beantworte. Das mag sein. Sorry dafür. Und wenn Du mich jetzt deswegen Abmahnen willst, dann nur zu: Dann trage ich eine Telefonnummer ein. Und werde Dich im Gegenzug von einer 500jährigen bengalischen Hexe mit einem lebenslangen Fluch belegen lassen.

Abgesehen davon: Diejenigen, die wirklich cool sind, haben meine Telefonnummer. Du weisst also, an wen Du Dich wenden kannst, wenn Du wirklich willst.

Hier ein paar Kontaktmöglichkeiten:

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Servus. Ich habe die Inhalte dieser Website mit angemessener Sorgfalt erstellt. Ich hoffe, das merkt man ein bisschen beim Lesen. Ich weiss, das Design ist nicht soooo hipp. Eigentlich ist es ein sogenanntes Nicht-Design. Aber darauf kommt es mir nicht an. Und Dir bald auch nicht mehr. ;-)

Ich kann, will und werde für die Aktualität, Vollständigkeit sowie die Richtigkeit dieser Inhalte allerdings in keinem Fall eine Gewähr übernehmen. Leuchtet vielleicht auch ein bisschen ein: Ich kenne Dich nicht, Dein Unternehmen nicht, Deine Situation nicht. Die Inhalte auf dieser Website können für Dich also wirklich nur einen Impuls liefern, niemals jedoch eine hirnlos anzuwendende Vorlage für das strategische oder operative Geschäft.

Klar, als Diensteanbieter bin ich entsprechend § 7 Abs.1 TMG für meine Inhalte auf dieser Website im Rahmen der allgemeinen Rechtsauffassung und Gesetze verantwortlich. Gemäß §8, §9 und §10 des TMG bin ich als Diensteanbieter allerdings nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte Informationen zu überwachen. Gleichermaßen bin ich nicht verpflichtet, nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Die Verpflichtung zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Wenn also ein Internet-Benutzer mit reduziertem Horizont in seiner geistiger Umnachtung Nazi-Parolen in einen Kommentar schreibt und ich diesen Kommentar nicht unverzüglich entferne, komme ich dafür an den Galgen. Oder in den Knast. Ach, was weiss ich. Auf jeden Fall werden mit mir Dinge gemacht, die meine Kinder nicht so toll finden. Und die haben ihren Papa eigentlich ziemlich lieb. Aber zurück zum roten Faden: Eine diesbezügliche Haftung ist allerdings erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen. Taadaaa! :-)

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter.

Ich habe auf die Inhalte von Websites Dritter keinen Einfluss, es sei denn, ich hacke die in Grund und Boden. Mache ich aber nicht. Macht man grundsätzlich nicht.

Klingt logisch, oder? Deshalb kann, will und werde ich für diese fremdbestimmten Inhalte keine Gewähr oder Haftung übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Websites ist in jedem Fall der jeweilige Anbieter oder Betreiber der entsprechenden Website verantwortlich. Verlinkte Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung in einem angemessenen Rahmen auf mögliche offensichtliche Rechtsverstöße geprüft. Wenn eine Webseite verlinkt wurde, war zum Zeitpunkt der Verlinkung kein offensichtlicher oder direkt erkennbarer rechtswidriger Inhalt auf der jeweiligen Website enthalten.

Der Christian Solmecke hat das ganze Thema hier nochmal für Dich aufgedröselt: https://www.wbs-law.de/it-recht/bgh-schraenkt-haftung-fuer-gesetzten-link-ein-65519/ .

Du verstehst sicher, dass eine kontinuierliche und regelmäßige inhaltliche Kontrolle der verlinkten Webseiten ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung weder zumutbar noch im angemessenen Rahmen leistbar ist. Hahaha, wenn ich mir das so überlege, dann schaffe ich es noch nicht mal, die ausgehenden Links auf 404er zu überprüfen, ich fauler Strick! :D Falls Dir auffällt, dass auf einer verlinkten Website eine Rechtsverletzung stattfindet, bitte ich Dich freundlich, mir das mitzuteilen. Ich werde dann den Link zur jeweiligen Webseite entfernen. Gleichermaßen werde ich selbst Links zu Webseiten entfernen, falls mir eine Rechtsverletzung auf der jeweiligen Webseite bekannt wird.

Urheberrecht

Alle durch mich erstellten Inhalte und Werke auf dieser Website unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Du benötigst eine schriftliche Zustimmung von mir, Karl Kratz, Waldenburger Strasse 45 c, 12621 Berlin, zur Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes. Downloads und Kopien dieser Website sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch im Rahmen der regelmäßigen Nutzung eines Webbrowsers gestattet.

Wenn ich also merke, dass Du schamlos Inhalte von meiner Seite ohne mein Wissen kopierst und irgendwo (womöglich gegen Geld) nutzt, werde ich Dich fesseln, knebeln, Deine Füße mit Salz einreiben und die Ziegen holen ... ne, im Ernst: Erstmal wäre ich so sauer, wie damals, als meine Mutter meine Boeing 747 zertrampelt hat. Dann würde ich mir einreden: "Pah, es ist eine Ehre, kopiert zu werden." Blah. Und dann würde ich den Kontakt mit Dir suchen um zu erfahren, warum Du so gehandelt hast. Und wenn ich Deine Motivation nicht kapiere, wichtelt es eine fette Abmahnung. Mal so richtig, ohne Witz. Aber keine Sorge, Du machst sowas eh nicht. Weil Du cool bist.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir, Karl Kratz, erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Ich kennzeichne Inhalte Dritter als solche. Wenn Du dennoch auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam wirst, dann gebe mir bitte kurz Bescheid und sende mir eine formlose E-Mail an die Adresse i@karlkratz.de . Falls mir eine Rechtsverletzung bekannt wird, werde ich die jeweiligen Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die einfachste Nutzung dieser Website (Betrachten definierter Inhalte) ist grundsätzlich ohne die Angaben personenbezogener Daten möglich.

Auf dieser Website können personenbezogene Daten erhoben werden. Muahaha. (Diabolisches Lachen im Hintergrund.) Das ist regelmäßig der Fall, wenn Du auf freiwilliger Basis einen Artikel kommentierst und dabei ebenfalls auf freiwilliger Basis folgende Informationen angibst:

  • Deinen Klarnamen oder ein Pseudonym
  • Deine echte E-Mail Adresse oder eine nicht korrekt angegebene E-Mail Adresse
  • Die URL Deiner Website oder eine andere URL
  • Einen Kommentar, der unter Umständen Informationen enthalten kann, die Dich eindeutig identifizieren.

Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich möchte Dich darauf hinweisen, dass die Übertragung von Daten im Internet Sicherheitslücken aufweist und aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz Deiner Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist definitiv nicht möglich. So können zum Beispiel engagierte Hacker, Regierungsorganisationen und Provider mit einer großen Wahrscheinlichkeit auf die von Dir übermittelten Daten zugreifen. Überlege Dir also, welche Informationen Du auf dieser Website preisgibst.

Ich werde keine persönlichen Daten an irgendjemanden weitergeben oder weiterverkaufen. Die brauche ich nämlich selbst. Jetzt guck nicht so pikiert. Lösch Deine Cookies, dann ist alles wieder in Butter.

Datenschutz mal andersrum

Ich habe auf dieser Webseite ("Impressum & Datenschutz") Kontaktdaten veröffentlicht. Das bedeutet nicht, dass Du mir unverlangte Werbung oder unverlangtes Informationsmaterial an die hier aufgeführten Kontaktmöglichkeiten senden darfst. Um es klar auszudrücken: Ich widerspreche ausdrücklich der Erfassung, Speicherung und Verarbeitung dieser Informationen. Solltest Du das nicht kapieren, hetze ich Dir einen exzellent bezahlten und schlecht gelaunten Fachanwalt für Online-Recht auf den Hals. Oder wenn Du es förmlicher magst: Ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte gegen Dich vor, wenn Du mir unverlangt Werbeinformationen zuschickst, zum Beispiel in Form von Spam-E-Mails. Sorry für den Klartext, aber manche verstehen das einfach nicht.

Datenschutzerklärung für die Nutzung eines Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf dieser Website hast Du die Möglichkeit, Inhalte dem sozialen Netzwerk Facebook zu übermitteln. Facebook wird von Facebook Ireland Limited Hanover Reach, 5-7 Hanover Quay, Dublin 2 Ireland angeboten. Zumindest steht das auf deren Website im Impressum. Oftmals ist auch zu lesen, dass die Firma Ihren Sitz in 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA hat.

Wenn Du Seiten diese Website aufrufst, wird zunächst keine direkte Verbindung zwischen Deinem Browser und Facebook hergestellt. Die Anzahl der sozialen Signale (Facebook Shares + Facebook Likes) wird serverseitig regelmäßig abgerufen und gespeichert. Hierbei werden keine Daten zwischen Deinem Browser und Facebook ausgetauscht. Cool, nicht?

So, jetzt Tacheles: Erst wenn Du auf die Facebook-Schaltfläche klickst, öffnet sich ein neues Browser-Fenster. Und erst dann wird eine direkte Verbindung zwischen Deinem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dann erstmal einen Haufen Informationen. Zum Beispiel, dass Du mit Deiner IP-Adresse meine Website besucht hast. Wenn Du ein Facebook-Konto hast und in Facebook angemeldet bist, kannst Du den Inhalt der jeweils von Dir besuchten Webseite mit Facebook verlinken. Das ist ja auch Sinn und Zweck eines sozialen Netzwerks. Wenn Du das machst, ist Facebook in der Lage, Deinen Besuch auf meiner Website Deinem Facebook-Benutzerkonto zuzuordnen. Der guten Ordnung halber möchte ich Dich freundlich darauf hinweisen, dass ich wirklich keine Ahnung habe, welche Daten Facebook noch übermittelt. Da halten sich die Jungs ziemlich bedeckt. Praktischerweise gibt es auch bei Facebook eine Datenverwendungsrichtlinie: https://de-de.facebook.com/about/privacy/ .

Wenn Du nicht möchtest, dass Facebook Deinen Besuch auf meiner Website Deinem Facebook-Benutzerkonto zuordnet, dann kannst Du zwei Dinge machen:

  • Klicke das Facebook-Symbol nicht an.
  • Melde Dich von Facebook ab, bevor Du auf diese Website hier kommst. Moment - das ist ja doof. Du kannst das ja gar nicht wissen, dass Du Dich abmelden sollst, bevor Du diese Seite überhaupt aufgerufen hast! Oder? Siehst Du ... aus diesem Grund wird bei einem ganz normalen Aufruf meiner Website erstmal keine Verbindung zu Facebook hergestellt. Puh. Glück gehabt. ;-)

Unterm Strich würde ich mich freuen, wenn wir uns jetzt alle wieder entspannen können. Falls Du übrigens Anwalt für Online-Recht bist: Schicke Sache, nicht? Schick mir einfach eine E-Mail, wenn Du dieses System für Deine Mandanten anbieten möchtest. Sozusagen als kleine Nettigkeit. 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt den kostenlosen Webanalysedienst Google Analytics. Google Analytics wird von Google Inc. (folgend "Google" genannt) angeboten und betrieben.

Google Analytics nutzt als technische Grundlage sogenannte "HTTP-Cookies". Ein HTTP-Cookie ist eine Textdatei, die auf Deinem Computer gespeichert wird und die eine Analyse der Benutzung von Websites durch Dich ermöglicht.

Die durch das HTTP-Cookie erzeugten Informationen über Deine Benutzung meiner Website werden regelmäßig an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ich habe die IP-Anonymisierung des Google Analytics Webdienstes auf dieser Website aktiviert. In diesem Fall wird Deine IP-Adresse vor der Übertragung von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vorher gekürzt. Immerhin ein kleines bisschen Sicherheit. Aber Dank #PRISM und #TEMPORA ist das eh für den Arsch. Naja, ist eine andere Baustelle und gehört ja nicht hier her.

Jeder plappert es nach, aber keiner kann die Ausnahmefälle mit angemessenem Aufwand erläutern: "Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt." Keine Ahnung, was diese Ausnahmefälle sein sollen. Ich gehe davon aus, dass Google Datenschutzkonform agiert. Auf irgendetwas muss man sich ja verlassen können.

Google wird in meinem Auftrag die über Dich erfassten Informationen benutzen, um Deine Nutzung meiner Website auszuwerten. Google stellt mir auch Zusammenfassungen über Website-Aktivitäten bereit. Und Google erbringt noch weitere mit der Nutzung meiner Website und der Internetnutzung generell verbundene Dienstleistungen. Gut zu wissen, dass Google vorgibt, dass die von Deinem Webbrowser ermittelte IP-Adresse nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt wird. Das brauchen die Jungs auch nicht. Sie haben ja genügend andere Möglichkeiten. Und hey: Ich habe sogar diesen Wisch für die Auftragsdatenverarbeitung ausgefüllt, unterschrieben, hingeschickt und nach vielen Wochen wieder unterzeichnet zurückbekommen. Ich behaupte mal, dass sich gerade mal 1% der deutschen Webmaster diesen Stress wirklich gegeben haben.

So, und wie wirst Du im Bedarfsfall diese HTTP-Cookies los? Ganz einfach: Entweder Du blockierst die Google-Cookies. Allerdings wird dann das surfen im Netz eine echte Qual: In diesem Fall stehen nämlich viele Funktionen diverser Websites nicht zur Verfügung. Deutlich einfacher ist es, das von Google bereitgestellte Browser-Plugin herunterzuladen und zu installieren. Das Plugin wird hier bereitgestellt: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de . Verkehrte Welt, wa? Ist aber leider so.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Auf dieser Website hast Du die Möglichkeit, Inhalte dem sozialen Netzwerk Google+ zu übermitteln. Der Dienst Google+ wird von Google angeboten.

Wenn Du Seiten diese Website aufrufst, wird zunächst keine direkte Verbindung zwischen Deinem Browser und Google+ hergestellt. Die Anzahl der sozialen Signale (Google+, +1, Google-Bussies) wird serverseitig regelmäßig abgerufen und gespeichert. Hierbei werden keine Daten zwischen Deinem Browser und dem Google+-Dienst ausgetauscht.

Erst wenn Du auf die Google+-Schaltfläche klickst, öffnet sich ein neues Browser-Fenster. Und erst dann wird eine direkte Verbindung zwischen Deinem Browser und Google+ hergestellt. Google+ erhält dann erstmal einen Haufen Informationen. Zum Beispiel, dass Du mit Deiner IP-Adresse meine Website besucht hast. Was da alles genau passiert, entnimmst Du bitte der Datenschutzerklärung und den Nutzungsrichtlinien von Google: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Mit der Google +1-Schaltfläche kannst Du Informationen im Google+-Netzwerk veröffentlichen. Die Reichweite Deiner Veröffentlichung kannst Du über die Google+-Einstellungen selbst bestimmen. So bedeutet z.B. die Einstellung "öffentlich", dass jede Person weltweit die von Dir geteilte Information im WWW sehen kann. Wenn Du auf dieser Webseite auf die Google+-Schaltfläche klickst, speichert Google die Information, dass Du auf dieser Website bzw. auf einer spezifischen Webseite warst und Du von dort aus den Aufruf getätigt hast. Wenn Du den Link zur spezifischen Seite in der Google+-Eingabemaske um Informationen anreicherst (oder auch nur den Link verwendest) und Du auf die Schaltfläche zum Absenden klickst, speichert Google diese Informationen im Zusammenhang mit Deinem Profil. Gleichzeitig wird Dein Beitrag in Deinem Profil für die definierte Reichweite sichtbar gemacht.

All das macht Google, um zum Beispiel seine Dienste und die Benutzererfahrung für Dich zu verbessern. Und so. Um die Google+-Schaltfläche nutzen zu können, benötigst Du ein Google+-Profil. Google legt großen Wert auf den Einsatz von Klarnamen, also don't mess with it, gelle. Unterm Strich steht in der Google-Datenschutzerklärung alles drin: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ . Liest nur keine Sau.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf dieser Website hast Du die Möglichkeit, Inhalte dem sozialen Netzwerk Twitter zu übermitteln. Twitter wird von der Firma Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA betrieben. Zumindest steht das auf deren Website im Impressum.

Wenn Du Seiten diese Website aufrufst, wird zunächst keine direkte Verbindung zwischen Deinem Browser und Twitter hergestellt. Die Anzahl der sozialen Signale (Tweets) wird serverseitig regelmäßig abgerufen und gespeichert. Hierbei werden keine Daten zwischen Deinem Browser und Twitter ausgetauscht.

Erst wenn Du auf die Twitter-Schaltfläche klickst, wird Dein Besuch meiner Webseite mit Deinem Twitter-Konto verknüpft und von Twitter gespeichert. Wenn Du den Link zur spezifischen Seite in der Twitter-Eingabemaske um Informationen anreicherst (oder auch nur den Link verwendest) und Du auf die Schaltfläche zum Absenden klickst, speichert Twitter diese Informationen im Zusammenhang mit Deinem Twitter-Konto. Gleichzeitig wird Dein Beitrag (Tweet) in Deinem Profil sichtbar gemacht.

Hach ja, auch über Twitter könnte man stundenlang parlieren. Hier ist übrigens der Link zur Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/privacy . Aus meiner Sicht eine der am Besten aufgearbeiteten Datenschutzerklärungen.

Gesunder Menschenverstand, Netiquette und Abmahnwahn

Ich habe keine Ahnung, weshalb Du das bis hierher alles gelesen hast. Es gibt aus meiner Sicht nur wenige Menschen, die tatsächlich eine Datenschutzerklärung wirklich lesen. Das sind dann gelangweilte Anwälte, interessierte Anwälte, Anwälte von Wettbewerbern oder Menschen, die Datenschutz WIRKLICH ernst nehmen.

Schau her, ich bin auch nur ein Mensch. Und ich verstosse vermutlich gegen eine halbe Million Richtlinien und Gesetze. Nicht, weil mir das egal ist, sondern weil das ganze Thema kaum mehr im operativen Betrieb handhabbar ist. Ich lasse zwar regelmäßig fachkundige Anwälte über wichtige Elemente meiner Online-Tätigkeit drüberschauen ("auditieren"), aber ich habe nicht vor, mit den Jungs eine intensive Nonstop-Beziehung einzugehen.

Wenn Dir also etwas Rechtswidriges und/oder Störendes an meiner Website auffällt, dann sei ein ganzer Kerl mit Eiern (oder eine nette Frau) und gebe mir einfach kurz Bescheid und ich werde das aus der Welt räumen.

Bevor Du wirklich zur Abmahnung greifst, noch ein kurzer Gedanke: Wo wäre die Menschheit heute, wenn die Energie der gegenseitigen Vernichtung in die gemeinsame Weiterentwicklung fliessen würde? Ich bin eher der konstruktive Typ. Und Du so? :-)

Viele Grüßle vom Karl

Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben